Wie steht es um Ihre Beziehung - fühlen Sie sich verbunden?

Machen Sie den Test!

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit für Ihre Beziehung, es lohnt sich.

Bitte bewerten Sie folgende Aussagen auf einer Skala von 1 (= trifft überhaupt nicht zu), 2 (= trifft weniger zu), 3 (= trifft ziemlich zu) bis 4 (= trifft ganz genau zu). Notieren Sie sich für jede Frage Ihre Antwortzahl und addieren Sie am Ende alle Zahlen zusammen. Sie werden das Ergebnis dafür benötigen einzuschätzen, wie stark Sie sich in Ihrer Beziehung verbunden und geborgen fühlen. Die Auswertung finden Sie am Ende des Tests. Viel Freude bei der Beantwortung der Fragen!

  • 1. Mein/e Partner/in kennt meine Werte und weiss, wofür ich einstehe und mich stark mache.
  • 2. Es lohnt sich, an der Beziehung zu meinem/r Partner/in zu arbeiten und sich für unsere Beziehung einzusetzen.
  • 3. Ich interessiere mich dafür, was mein/e Partner/in braucht, damit er/sie sich wohl fühlt.
  • 4. Es ist schön zu sehen und ich bin glücklich darüber, wie sich unsere Beziehung über die Zeit entwickelt hat.
  • 5. Mein/e Partner/in ist für mich der wichtigste Mensch in meinem Leben.
  • 6. Es ist mir wichtig und ich trage aktiv dazu bei, meine Beziehung lebendig zu erhalten und sie zu pflegen.
  • 7. In manchen Belangen werden mein/e Partner/in und ich nie einer Meinung sein – und das ist ok so!
  • 8. Mein/e Partner/in weiss, was mir wichtig ist im Leben und respektiert meine Bedürfnisse.
  • 9. Ich sehe, was ich von meinem/r Partner/in lernen kann und er/sie von mir.
  • 10. Wir haben Träume und Vorstellungen, was wir als Paar gemeinsam erreichen und erleben möchten.
  • 11. Wir finden auch in hektischen Zeiten die Ruhe, einander zuzuhören und tauschen uns darüber aus, was uns beschäftigt und bewegt.
  • 12. Ich erzähle meinem/r Partner/in, wie ich mich fühle und was in mir vorgeht, auch wenn es für mich belastende Gefühle sind (bspw. Scham, Schuld, Enttäuschung, Angst). Beispielsituation 1: Mein Vorgesetzter hat meine Arbeit heftig kritisiert und ich bin beschämt, traurig und zweifle an meiner Kompetenz. Erzähle ich meinem/r Partner/in von meinen Gefühlen? Beispielsituation 2: Die Bemerkung neulich beim Abendessen mit Freunden, die mein/e Partner/in über mich gemacht hat, hat mich verletzt. Teile ich meinem/r Partner/in mit, wie ich mich gefühlt habe?
  • 13. Wenn wir streiten, dann kann es mal laut werden, aber Beleidigungen, Abwertungen oder Beschimpfungen sind bei uns die Ausnahme.
  • 14. Ich kenne die wunden Punkte meines/r Partners/in.
  • 15. Ich liebe meinen/e Partner/in und möchte mit ihm/ihr zusammen sein, auch wenn er/sie nicht perfekt ist und es immer Situationen geben wird, in denen ich mich über ihn/sie ärgern werde.
  • 16. Mit meinem/r PartnerIn kann ich lachen und ungezwungen herumalbern, wenn ich das möchte.
  • 17. Wir haben gemeinsame Interessen und geniessen es, Dinge zusammen zu unternehmen – auch mal alleine nur zu zweit.
  • 18. Ich kenne meine Bedürfnisse und Grenzen und stehe für mich ein, auch wenn dies meinem/r Partner/in vielleicht nicht passt. Beispielsituation 1: eine gute Freundin möchte mit mir über das Wochenende wegfahren. Ich hätte Lust darauf, verbringe aber die Wochenenden eigentlich immer mit meinem/r Partner/in. Fahre ich am Ende? Beispielsituation 2: Ich komme müde von der Arbeit und brauche den Abend dringend für mich, um mich in Ruhe alleine zu beschäftigen. Mein/e Partner/in ist auch zuhause und möchte mit mir spontan Bekannte besuchen. Wie verbringe ich am Ende den Abend?
  • 19. Mein/e Partner/in kennt meine grössten Ängste und meine Lebensträume, auch wenn sie unrealistisch oder gewagt sind.
  • 20. Wenn es mir nicht gut geht, ist mein/e Partner/in für mich da und unterstützt mich, so gut er/sie kann.
  • 21. Wenn ich Unterstützung oder Hilfe benötige, dann frage ich meine/n PartnerIn, ob er/sie mir hilft.
  • 22. Für meinen/e Partner/in muss ich mich nicht ändern – er/sie liebt mich, wie ich bin.
  • 23. Mein/e Partner/in weiss, wie ich aussehe, wenn es mir mies geht und ich nicht die Kraft finde, mich zurecht zu machen.
  • 24. Wir geniessen gerne unsere körperliche Nähe und zeigen einander oft, dass wir uns lieben (bspw. durch liebevolle Berührungen, Umarmungen, Küsse, Sex).
  • 25. Unsere Streitereien enden in der Regel damit, dass wie eine Einigung oder Klärung finden, die für uns beide passt.
  • 26. Ich weiss genau, welche Situationen ich mit meinem/r Partner/in gut zusammen meistern kann.
  • 27. Ich weiss, in welchen Situationen wir als Team nicht gut funktionieren und es zu Konflikten zwischen mir und meinem/r Partner/in kommen kann.
  • 28. Mein/e Partner/in bedeutet mit sehr viel und ich bin bereit, Kompromisse in der Beziehung einzugehen, damit wir uns beide wohlfühlen.
  • 29. Wenn ich jemals in Not wäre, wäre mein/e PartnerIn sofort und ohne zu zögern für mich da.
  • 30. Wenn mein/e Partner/in in seinem/ihrem Job erfolgreich ist, freue ich mich sehr mit ihm/ihr, auch wenn meine Arbeit grade nicht gut läuft.
  • 31. Ich traue mich meinem/r Partner/in zu sagen, was ich denke, auch wenn er/sie anderer Meinung ist.
  • 32. Wir zeigen oder sagen uns häufig, wie sehr wir einander schätzen und was wir aneinander mögen.
  • 33. Ich bin neugierig darauf, wie sich mein/e Partner/in und ich über die Jahre verändern werden.
  • 34. Ich kann meinem/r Partner/in vertrauen – er/sie steht zu mir, wenn es darauf ankommt.

Schätzen Sie anhand Ihres Ergebnisses ein, wie es um Ihre Beziehung steht:

34 bis 46 Punkte +

Sie fühlen sich mit Ihrem/r Partner/in kaum verbunden. Ihr/e Partner/in scheint nicht die Person zu sein, der Sie sich anvertrauen, wenn es Ihnen schlecht geht oder Sie sich unsicher und belastet fühlen. Es fehlt Ihnen das Vertrauen, sich so zu zeigen, wie Sie sind. Sie möchten sich schützen und sich nicht mit Ihren Gefühlen oder Bedürfnissen verletzlich zeigen. Wenn Sie Unterstützung benötigen, so fragen Sie lieber andere Menschen oder versuchen für sich alleine eine Lösung zu finden. Ihr/e Partner/in weiss nur bedingt, wer Sie wirklich sind und was in Ihnen vorgeht. Vielleicht kommt es auch häufiger zu destruktivem Streit zwischen Ihnen und Ihrem/r Partner/in oder aber Sie halten sich gegenseitig auf Distanz und gehen Konflikten und echter Begegnung weitgehend aus dem Weg. Vielleicht funktioniert Ihre Beziehung sogar, aber Vertrautheit, Gemeinsamkeit und Geborgenheit werden Sie in ihr kaum finden.

Wie können Sie Ihre Beziehung stärken? Zunächst wäre es wichtig, sich zu fragen, ob die Beziehung der richtige Fokus ist. Stellen Sie sich folgende Fragen: Weiss ich denn, wer ich bin, was ich mir in einer Beziehung wünsche und was ich brauche, um mich wohl zu fühlen? Kenne ich meine Gefühle und nehme ich wahr, wie es mir geht? Wenn Sie diese Fragen mit ja beantworten können, dann fragen Sie sich: Warum fällt es mir so schwer, mich meinem/r Partner/in zu zeigen und zu öffnen? Muss ich mich schützen? Habe ich Angst vor Zurückweisung oder Gesichtsverlust? Beruht die Angst auf Erfahrungswert in der aktuellen Beziehung? Möchte ich daran arbeiten? Traue ich es der Beziehung zu, dass sie ausbaufähig ist? Wenn Sie festgestellt haben, dass die Schwierigkeit eher darin liegt, dass Sie sich mit sich selber gar nicht verbunden fühlen, wäre es aus meiner Sicht der erste Schritt, daran zu arbeiten. Gerne unterstütze ich Sie dabei, Ihren Weg zu sich selber und/oder einer erfüllteren Beziehung zu finden (--> mein Angebot für Sie). Ich zeige Ihnen, wie Sie bereits heute damit beginnen können, Ihre Wahrnehmung für sich und Ihre Beziehung zu stärken. Klicken Sie hier - es liegt ein Geschenkpaket aus kostenlosen Inspirationen & Tipps für Sie bereit: 

Geschenkpaket abholen
47 bis 104 Punkte +

Sie fühlen sich Ihrem/r Partner/in verbunden und schätzen Ihre Beziehung. Gemeinsam haben Sie bereits Höhen und Tiefen durchlebt und Ihre Beziehung dabei erhalten können. Sie sind ein gutes Team und verfügen über einige wichtige Ressourcen, das Leben gemeinsam zu meistern. So wirklich nah und vertraut fühlen Sie sich aber nicht – vielleicht spüren Sie zeitweise eine Distanz zwischen sich und Ihrem/r Partner/in oder stossen plötzlich an unsichtbare Grenzen. Es mag Ihnen nicht immer leichtfallen, sich Ihrem/r Partner/in so zu zeigen, wie Sie wirklich sind und Ihre Bedürfnisse und Gefühle mitzuteilen. Vielleicht befürchten Sie, dass Ihr/e Partner/in Sie nicht versteht oder Sie haben die Erfahrung gemacht, dass es zu Missverständnissen, Ablehnung oder destruktivem Streit kommt, wenn Sie sich zeigen und öffnen. Vielleicht spüren Sie auch von der Seite Ihres/r Partners/in her eine gewisse Zurückhaltung, sich Ihnen offen mitzuteilen.

Wie können Sie Ihre Beziehung stärken? Der Wunsch dazu ist bereits der erste Schritt. Eine erfüllende Beziehung zu gestalten bedeutet, sich mit sich selber und vor allem mit den Gefühlen, Bedürfnissen und Grenzen bei sich und seinem/r Partner/in zu befassen. Zeitweise kann die Beziehungspflege viel Energie und Engagement erfordern, die sich aber in jedem Fall auszahlt, sofern beide Partner sich für die Beziehung einsetzen wollen und bereit sind, an sich zu arbeiten. Oft reichen kleine Veränderungen aus, um eine deutliche Stärkung der Beziehung zu bewirken. Dazu ist es hilfreich zunächst zu erkennen, in welchen Bereichen die Beziehung eine Stärkung benötigt. Beantworten Sie sich folgende Fragen: Fehlt das Vertrauen, sich zu öffnen? Verbringen Sie ausreichend Zeit mit Ihrem/r Partner/in, um sich in unterschiedlichen Situationen kennen und schätzen zu lernen? Bestehen gemeinsame Interessen und Pläne für die Beziehung? Wissen Sie und Ihr/e Partner/in, wie man mit Meinungsverschiedenheiten konstruktiv umgeht und wie man Konflikte so löst, dass Kompromisse erarbeitet und Verletzungen bestmöglich verhindert werden? Gerne bin ich für Sie da, wenn Sie Ihre Beziehung mithilfe professioneller Unterstützung stärken möchten und Bedarf dafür erkennen (--> Mein Angebot für Sie). Möchten Sie wissen, wie Sie Ihre Beziehung heute noch ganz einfach und dennoch sehr effektiv stärken können? Klicken Sie hier - es liegt ein Geschenkpaket aus kostenlosen Inspirationen & Tipps für Sie bereit:

Geschenkpaket abholen
105 bis 136 Punkte +

Sie fühlen sich Ihrem/r Partner/in nahe und spüren eine starke Verbindung zwischen sich. Ihre Beziehung ist geprägt von grosser Vertrautheit und Sie fühlen sich sicher und geborgen mit ihrem/r Partner/in an Ihrer Seite. Sie können sich so zeigen, wie Sie sind und darauf vertrauen, dass Ihr/e Partner/in Sie liebt und schätzt. Auch wenn Konflikte entstehen und es zu Meinungsverschiedenheiten kommt, wissen Sie doch, dass dies Ihre Beziehung nicht essentiell belastet – Sie können sich Streit «leisten», weil Sie wissen, dass Sie zueinander gehören und gehören möchten. Ihre Beziehung vermag auch einen Sturm zu überstehen und Sie können sich auf Ihre/n Partner/in verlassen, wenn Sie in Not sind. Gemeinsam können Sie Visionen entwickeln und Pläne für Ihre Zukunft schmieden und die Freude aneinander und am Teilen des Alltages ist beständig spürbar.

Wie können Sie Ihre Beziehung stärken? Machen Sie genau so weiter wie gehabt! Auch wenn Ihre Beziehung über einen starken Boden verfügt, ist es wichtig und wertvoll auch weiterhin in Ihre Beziehung zu investieren und die gemeinsame Basis zu stärken. Wenn Sie Ihre Beziehung aktiv pflegen und nichts als selbstverständlich hinnehmen, dann werden Sie sich auch in Zukunft verbunden und geborgen fühlen. Vielleicht mögen Sie heute mit Ihrem/r Partner/in auf sich anstossen und sich dafür wertschätzen, dass Sie beide Ihren Beitrag zum Erhalt Ihrer Liebe leisten. Ich wünsche Ihnen alles Gute! Wenn Sie Ihre Beziehung ganz einfach und dennoch effektiv weiter stärken möchten, klicken Sie hier, es liegt ein Geschenkpaket aus kostenlosen Inspirationen & Tipps für Sie bereit:

Geschenkpaket abholen

Sandra Herrmann ist Psychologin, Psychotherapeutin und Coach. Seit Abschluss des Psychologiestudiums an der Universität Zürich folgt sie unterschiedlichen Pfaden therapeutischer Aus- und Fortbildung. In ihrer Arbeit mit Menschen kommen deshalb Techniken aus der Kognitiven-Verhaltenstherapie genauso zum Einsatz wie Ansätze aus einer Achtsamkeitsbasierten, Ressourcenorientierten oder Interpersonalen Therapie. Ihr breites Fachwissen gepaart mit Lebenserfahrung ermöglicht es ihr, kompetent, persönlich und auf den Punkt zu coachen. So unterstützt und begleitet sie seit vielen Jahren Menschen und hilft ihnen dabei, zu sich zu finden, über sich hinauszuwachsen und ihr Leben nach ihren Bedürfnissen und Zielen zu gestalten. Seit 2015 bietet sie neben ihrer Praxistätigkeit zusätzlich psychologische Beratung via Telefon an und freut sich, Menschen auch auf diesem Weg eine Stütze, Strategie-Vermittlerin und Inspiration zu sein.

Sandra Herrmann
Sandra Herrmann sandra-herrmann.com