Mein Weg zu mir

Mein Name ist Sandra Herrmann, ich bin Psychologin und Psychotherapeutin. Vor allem aber bin ich eines: ein hochsensibler Mensch, der sein Boot auf dem Meer des Lebens zuversichtlich auf Kurs hält, auch wenn der Horizont manchmal verschwimmt.

Jeder Mensch möchte sich in seinem Leben wohl fühlen – so auch ich. In meiner jahrelangen Aus- und Weiterbildung zur Psychotherapeutin und meiner mittlerweile jahrelangen Berufserfahrung habe ich nicht nur viel darüber erfahren, wie Menschen fühlen, denken und handeln. Ich habe auch gelernt, mich selber zu spüren, zu verstehen und zu erkennen, was meine Bedürfnisse und Ziele im Leben sind.

Erkenntnis bedeutet Handlungsspielraum

Ich spüre täglich, wie wichtig es für mich ist, mit mir selber im Kontakt zu sein. Seit Abschluss der Weiterbildung zur Psychotherapeutin sind Disziplin und Neugierde erforderlich, dass ich mir auch in Zeiten eines übervollen Alltags die Zeit nehme, innezuhalten und mit mir in Verbindung zu treten. Phasenweise habe ich mich überreizt und voll von Äusserem gefühlt, so dass mir die Kraft dazu gefehlt hat. Ich finde es erschreckend und beeindruckend zugleich, wie rasch innere Leere und Ängste dann angeklopft haben. Wie schnell ich mich verloren habe, wenn ich mich am Aussen anstatt an mir selber ausgerichtet habe. Heute weiss ich, dass eine regelmässige und bewusste Neuausrichtung an meinen Bedürfnissen das einzige ist, was hilft, mich wohl zu fühlen. Die Energie dafür wende ich gerne auf, denn ich weiss, wie es sich anfühlt, wenn ich mit mir in Verbindung bin und wie bunt, erfüllend und sinnvoll das Leben dann erscheint.

Ja sagen zu mir - mein Schlüssel zum Glück

Es ist nicht immer einfach, für mich einzustehen und mir Freiräume zu nehmen, wenn ich sehe, dass ich damit Erwartungen anderer enttäusche. Dennoch erscheint es mir als der einzige Weg zu einem liebevollen Miteinander. Sich selber in den Mittelpunkt seines Lebens stellen zu dürfen und dafür zu sorgen, dass persönlich wichtige Grundbedürfnisse erfüllt sind, sehe ich als das Recht eines jeden Menschen an. Nur wer selber erholt, entspannt, inspiriert und genährt ist, kann aus voller Kraft für andere Menschen da sein, erfüllte Beziehungen leben und seine beruflichen und privaten Interessen verfolgen. Das spüre ich täglich und lebe gerne danach.

Wie stehen Sie zu sich?

Vielleicht geht es Ihnen ähnlich. Vielleicht spüren auch Sie, dass Sie sich manchmal verlieren in der Hektik des Alltags – oder Sie realisieren, dass Sie sich bereits seit längerem verloren haben. Vielleicht erkennen Sie gerade, dass es Ihnen schwer fällt für sich und Ihre Bedürfnisse einzustehen und Sie sich Erwartungen anderer über Ihre eigenen Grenzen hinaus anpassen. Vielleicht bemerken Sie, dass Sie gar nicht genau wissen, wer Sie überhaupt sind und was Sie brauchen, um sich wohl zu fühlen. Ich möchte Ihnen helfen, sich wieder zu finden. Ich möchte Sie dabei unterstützen zu erkennen, wer Sie sind und was Sie wirklich brauchen, damit Ihr Inneres wieder aus voller Kraft leuchtet. Ich freue mich auf Sie und schicke Ihnen gerne meinen kostenlosen Newsletter, den Sie hier abonnieren können:

Ja, ich möchte den Newsletter erhaltenNiemals Spam

Mein berufliches Wachstum verdanke ich vielen Stationen auf meinem Weg

Seit Abschluss des Psychologiestudiums an der Universität Zürich folge ich ganz unterschiedlichen Pfaden therapeutischer Ausbildung. Das Grundrüstzeug habe ich am Klaus-Grawe-Institut in Zürich erworben. Parallel dazu erweitere ich mein Wissen stetig um Ansätze und therapeutische Hilfsmittel / Coachingstrategien unterschiedlichster Ausrichtung.

  • 2001 - 2006: Studium der Psychologie mit den Schwerpunkten Sozial- und Gesundheitspsychologie, Psychopathologie, Sozial- und Präventivmedizin
  • 2007 - 2011: Weiterbildung Psychotherapie mit Schwerpunkt Kognitive-Verhaltenstherapie und interpersonale Therapie, Konzept: Prof. Dr. Klaus Grawe
  • 2011: Kantonale Praxisbewilligung
  • 2006 - fortlaufend: Achtsamkeitstraining, Psychoonkologie, Meridian-Energie-Technik (MET), Spirituell orientierte Therapie (SPOT), Hochsensibilität, kontinuierliche Fortbildung in unterschiedlichen Richtungen therapeutischen Arbeitens

Während der Zeit meiner Aus- und Weiterbildung habe ich sowohl in grösseren wie auch kleineren Institutionen gearbeitet und meine Erfahrung gesammelt. Mir war rasch klar, dass ich mich in einer kleineren Gemeinschaftspraxis am wohlsten fühle und eigenverantwortlich sowie selbständig arbeiten möchte. Dabei kann ich meine Individualität und Kreativität am besten in meine Beratungen, Coachings und Psychotherapien einfliessen lassen und meine Klienten dadurch kompetent, persönlich und auf den Punkt unterstützen.

Seit 2008 bin ich daher in der psychologisch-psychotherapeutischen Praxis tätig, wo ich Beratung, Coaching, Psychotherapie und Paartherapie für Menschen mit den unterschiedlichsten Anliegen (psychische Störungen, Burnout, Angst, Lebenskrisen, Hochsensibilität, Selbstfindung, Persönlichkeitsanalyse und –entwicklung, Konflikt- und Problemanalyse) anbiete.

Dazu begleitend habe ich in den letzten Jahren an folgenden Arbeitsorten gewirkt:

  • als Psychoonkologin für die Krebsliga Zentralschweiz habe ich Beratungen für Krebsbetroffene und ihre Angehörigen am Luzerner Kantonsspital durchgeführt
  • als delegierte Psychotherapeutin habe ich PatientInnen in der Hirslanden Klinik St. Anna in Luzern behandelt
  • als wissenschaftliche Mitarbeiterin habe ich in Projekten der Universität Zürich und der PH Thurgau mitgearbeitet

Was kann ich heute für Sie tun, damit Sie sich in Ihrem Leben wohl fühlen?